Fassisi LeishMa

HUNDE

Der Schnelltest zum Nachweis von Leishmaniose bei Hunden

  • Einsatz direkt vor Ort, Ergebnis innerhalb weniger Minuten verfügbar
  • Direkter Antikörpernachweis in Vollblut, Serum, Plasma
  • Einfache Handhabung
  • Alle notwendigen Komponenten sind im Testkit enthalten
  • Lagerung bei Raumtemperatur
  • Lange Haltbarkeit

 

  Sensitivität Spezifität
LeishMa 95,24%  99,99%

GENAUERE INFORMATIONEN ZUM FASSISI LEISHMA

Der Fassisi LeishMa ist ein immunchromatografischer Schnelltest, der Leishmania Antikörper im Blut von Hunden nachweist.

Die Leishmaniose ist eine chronische, unheilbare Infektionskrankheit, die über die Sandmücke übertragen wird. Besonders importierte Hunde aus dem Mittelmeerraum sollten auf eine Leishmaniose getestet werden, da die Sandmücke in warmen Regionen angesiedelt ist. Aber auch in Deutschland weist die Sandmücke in ausgewählten Regionen wie in Kaiserslautern und Saarbrücken natürliche Populationen auf. Voraussichtlich wird sich die Sandmücke auch aufgrund der Klimaerwärmung weiter in Richtung Norden ausbreiten.

Die Leishmaniose ist unheilbar, aber behandelbar. Während ein unbehandeltes Tier mit krankheitsspezifischen Symptomen meist innerhalb von sechs bis zwölf Monaten stirbt, kann ein behandeltes Tier ein weitgehend symptomfreies Leben führen. Auch die Ansteckungsgefahr ist bei behandelten Hunden geringer.

Als gängiges Nachweisverfahren der Leishmaniose wird, wie auch beim Fassisi LeishMa Test, ein Antikörpernachweis eingesetzt. Bei dieser Vorgehensweise werden die serologischen Antikörper im Blutserum nachgewiesen. Aufgrund seiner hohen Sensitivität und Spezifität gilt der Antikörpernachweis als relativ sicher. *


Zu den Quellen

* Es ist möglich, dass bei frisch infizierten Tieren vorerst keine Antikörper nachgewiesen werden, da diese erst kurze Zeit nach einer Infektion gebildet werden. Auch bei asymptomatisch infizierten Tieren ist ein Nachweis relativ schwierig, da diese Hunde oft nur marginale oder sehr geringe Antikörpertiter aufweisen.